Relaunch der Foren des Rolling Stone und Metal Hammer

Foren … ich liebe sie. Foren sind eines der ältesten Online-Formate und wurden schon ziemlich oft für tot erklärt. Aber irgendwie haben sie sich doch immer noch gehalten und ich hänge privat auch immer noch in dem einen oder anderen Forum herum und beizeiten muss ich mal ein ausführlicheres Lob des Forums verfassen. Aber nicht heute, denn heute freue ich mich zu berichten, dass wir die Foren des Rolling Stone und des Metal Hammer migriert und gerelauncht haben.

Bisher liefen beide auf der proprietären und kostenpflichtigen PHP-Software vBulletin, die u.a. auch noch die berüchtigten Foren von Spiegel-Online antreibt. Da vBulletin aber nicht mehr updatebar war und sich überdies keine professionellen Entwickler dafür finden ließen, haben wir gemeinsam mit unserem Kunden mehrere offene und lizenzfreie Lösungen evaluiert, u.a. unser geliebtes Drupal und phpBB. Schließlich haben wir uns gemeinsam für bbPress entscheiden, das zusammen mit BuddyPress alle nötigen Funktionen eines Forums bereitstellen kann. Die beiden Plugins sind das dynamische Duo der WordPress-Foren-Welt:

Während sich bbPress auf die Kernfunktionen eines Forums konzentriert, nämlich auf Foren und Diskussionen, und sich dabei sehr eng an WordPress-Strukturen orientiert, kümmert sich BuddyPress um das soziale Drumherum: das Benutzerprofil, private Nachrichten und die sogenannten Activity Streams, damit man mitverfolgen kann, was im Forum so passiert.

bbPress hat gegenüber den anderen Varianten den Vorteil, dass WordPress auch die Webseiten des Rolling Stones und des Metal Hammers antreibt und man so Know How und Code im Team wiederverwenden konnte.

Außerdem ist es so hübsch aufgebaut, dass es einem fast die Tränen in die Augen treibt: bbPress kommt ohne eine zusätzliche Datenbank-Tabelle aus, sondern modelliert das ganze Forum mit drei neuen Post-Typen (Forum, Topic, Reply) und den WordPress-Bordmitteln um die nötigen Hiearchien, Abhängigkeiten und Statistiken aufzubauen. Wirklich hübsch.

migration-sechsmillionen

Was das Projekt wirklich zu einer Freude gemacht hat, ist die schiere Masse an Datenmengen. Unsere bisher größten Installationen (duden.de und moneycab.com) haben jeweils rund 250.000 Inhalte. Im Forum des Rolling Stone hingegen befinden sich 3,4 Millionen Inhalte und beim Metal Hammer 2,5 Millionen. Die Herausforderung dabei ist, diese Datenmengen in einer überschaubaren Zeit zu migrieren. bbPress verfügt über einen eingebauten Import von vBulletin. Den haben wir initial auch ausprobiert. Das hätte bei der Datenmenge aber Wochen oder sogar Monate gedauert, wenn es denn überhaupt funktioniert hätte, denn die Migration wurde mit jedem Tag etwas langsamer. Als schnellster Weg hat sich erwiesen, die Daten mit einem SQL-Query innerhalb der Datenbank zu verschieben:

INSERT INTO […] SELECT FROM […]

… ist hier der Trick. Damit braucht die Migration von 3,4 Millionen Inhalten nur noch 6 Stunden statt mehrere Wochen. In einem kommenden Blogartikel erzählen wir mal noch ein bisschen mehr über Datenmigrationen. Das ist nämlich ein total spannendes Thema, weil es da sehr viele Aspekte und Optionen gibt. Heute aber freuen wir uns erstmal darüber, die Messlatte wieder etwas höher gelegt zu haben. Und weil wir so lustig sind, haben wir die größte Migration der Fimengeschichte gleich den neuen Kollegen Arne Seemann, direkt als erste Aufgabe machen lassen … eine absolute Unverschämtheit, hehe.

Dank unserer lieben Freunde von Freistil schnurren die Foren jetzt auf einem skalierbaren Cluster mit einer offenen Lösung vor sich hin.


Die beiden Bilder sind von lama-photography / photocase.de

2 Kommentare

  1. In der Theorie mag das alles so stimmen… In der Praxis sieht es leider anders aus:

    Seit dem Umstieg auf WordPress ist das RollingStone-Forum nahezu unbenutzbar: Massenweise falsch verlinkte Beiträge, Antwortzeiten zwichen 0,5 und 3 Minuten beim Schreiben eine Beitrags, regelmäßig minutenlange Totalausfälle, PNs verschwinden im Nichts, fehlerhaft formatierte E-Mails zur Bestätigung der Anmeldung, etc.

    Dem WordPress merkt man auch deutlich an, dass die Funktion eines Web-Forums nur »irgendwie« aufgesetzt ist. Gegenüber vBulletin oder phpBB fehlt vor allem eine vernünftige Suchfunktion, die die Besonderheiten eines Forums berücksichtigt: Suche nur in einem bestimmten Thread, in einem Unterforum, oder beschränt auf einen bestimmten Benutzer. Vielleicht, weil das mit den Datenstrukturen von WordPress nicht oder nicht wirtschaftlich darstellbar ist? Und das angesichts von »3,4 Millionen Inhalte[n]«, die nun nicht mehr vernünftig erschließbar sind!

  2. @W.Schmidt: Als Erstes mal eine Entschuldigung, dass ich jetzt erst dazu kommen Ihnen zu antworten. Ich war bis gestern in Babypause. Dann als nächstes noch eine Entschuldigung: Wir sind uns der bestehenden Probleme hier bewusst und arbeiten an den meisten von Ihnen erwähnten Baustellen.

    Wir haben als unterstützende Agentur leider keinen kompletten Einblick in die wirtschaftlichen Details des Betriebs der Foren. Ich denke aber, ich darf soweit gehen zu sagen, dass ein Weiterbetrieb von vBulletin auf keinen Fall in Frage kam und bei der Evaluation von Alternativen der Schwerpunkt mit Abstand auf der Frage lag, wie man den Umzug und Weiterbetrieb mit so geringen Aufwänden wie möglich hinbekommen kann. Die Grenze der Wirtschaftlichkeit scheint da ausgesprochen schnell erreicht zu sein.

    Wie gesagt: Wir arbeiten im Grund an allen von Ihnen erwähnten Problemen und haben für die meisten Probleme auch schon Lösungen ermittelt, können hier aber wie gesagt nur in kleinen Schritten weiterarbeiten. Wir bitten bis dahin um Ihre Geduld, die verständlicher Weise bereits etwas strapaziert ist.

Schreiben Sie uns einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Passend zum Thema