Fix Time and Budget, Flex Scope

Dieser Artikel ist Teil der Serie „Getting Real im Palasthotel„, die jeweils einen Essay des kleinen Manifests behandelt. Heute geht es um Fix Time and Budget, Flex Scope.

Lieber Funktionen und Anforderungen wegwerfen, als den Zeitplan zu reißen oder das Budget zu erhöhen! Auch das ist natürlich schlüssig, wenn das Grundparadigma lautet weniger zu bauen. Sobald ich in der Situation bin, dass in meinem Projekt etwas nicht mehr nach Wunsch oder Plan verläuft, streiche ich halt Anforderungen weg.

Das ist nicht nur gut, weil es die Code-Basis klein hält. Oft sind zudem unseren Kunden die Zeitlinie und das Budget auch wichtiger als Funktionen. Spätestens später.

Schreiben Sie uns einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Passend zum Thema