Embrace Constraints

Dieser Artikel ist Teil der Serie „Getting Real im Palasthotel“, die jeweils einen Essay des kleinen Manifests behandelt. Heute geht es um Embrace Constraints.

Mein Liebling! Umarme Deine Beschränkungen! Es ist nicht nur ein hübsches Bild (An meine Brust, ihr Millionen von Beschränkungen, seid geliebt!), sondern auch der radikalste Teil von Getting Real.

„There’s never enough to go around. Not enough time. Not enough money. Not enough people.

That’s a good thing.

Instead of freaking out about these constraints, embrace them. Let them guide you.“

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: „Let them guide you!„. Das kann man natürlich keinem Kunden erzählen, die erklären einen für bekloppt. Aber es funktioniert tatsächlich. Sowohl die Projektbeschränkungen wie beispielsweise Zeit und Geld als auch die anderen Rahmenbedingungen helfen dabei, das Projekt schlank und auf Kurs zu halten.

Aber wir nehmen auch die Beschränkungen ernst, die uns die Systeme auferlegen, mit denen wir arbeiten. WordPress und Drupal treffen Grundannahmen über bestimmte Dinge: WordPress verwaltet Bilder z.B. als eigene Inhalte, als „Attachments/Media“. Drupal hingegen als Felder von Inhalten. Klar, das könnten wir umbauen. Machen wir aber nicht. Wir nutzen es als Argument, um das Projekt weiterhin eng am Kern zu halten.

 


Alle Beiträge der Serie 'Getting Real'

  1. „Getting Real“ im Palasthotel
  2. Womit wir arbeiten: Mite
  3. Build Less
  4. Fund yourself
  5. It shouldn’t be a Chore
  6. Lower your cost of Change
  7. The Three Musketeers
  8. Embrace Constraints
  9. Be yourself
  10. What’s the Big Idea

2 Kommentare

  1. Auch eine geringe Teamgröße kann eine hilfreiche Beschränkung sein. Bei freistil zwingt sie uns dazu, wirklich effektiv zu arbeiten. Wir haben keine Minute zu verschwenden und messen deshalb unseren Erfolg daran, wie gut wir unsere selbst gesetzten Ziele (=> Effekt) erreichen. Das OKR-Framework hilft uns dabei enorm.

Schreiben Sie uns einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Passend zum Thema